Facebook Like
Google +1

Bike-Touren

Biken in Zell am See - Kaprun Freeride Fun Biken Zell am See

Großglockner - Zeller See

Bike-Tour Bruck - Hundstein:

    

17 km

  |  

schwer

  |  

1360 Hm

Höchster Punkt: 2.117 m
Tiefster Punkt: 757 m
Aufwärtsstrecken: 17 km
Abwärtsstrecken: 17 km
Max. Steigung/Gefälle: 16 %
Fahrbahnart: Asphalt, Forstweg, Single Trail
Landschaft: Wiesen, Wald, Almen
Einkehrmöglichkeiten: Statzerhaus (Gipfelhütte am Hundstein)
Besondere Bemerkungen/Sehenswürdigkeiten:
Gipfeltour mit 360° Rundblick auf die Hohen Tauern, das Steinerne Meer und Zell am See

Streckenführung
Ortsmitte Bruck – über die Salzachbrück rechts 1 km die Bundesstraße entlang – dann links auf Asphalt zum Jageregg (1.150 m) – jetzt auf Forstwegen weiter zur Erholplatte (1.373 m) – Weggabelung nach Thumersbach – Kammweg zur Ebnerscharte – nach Weggabelung Tödlingalm Gipfelanstieg über schmalem Pfad zum Hundstein (2.117 m) mit dem bewirtschafteten Statzerhaus! Zurück über Thumersbach oder große Runde über Maria Alm.
   
    

Fusch - Großglockner

Route Großglockner Hochalpenstraße:

    

20,1 km

  |  

mittel bis schwer

  |  

1.644 Hm

Höchster Punkt: 2.455 m
Tiefster Punkt: 811 m
Aufwärtsstrecken: 20,1 km
Abwärtsstrecken: 20,1 km
Max. Steigung/Gefälle: 12 %
Fahrbahnart: Schotter Asphalt
Landschaft: Hochgebirgslandschaft
Besondere Bemerkungen/Sehenswürdigkeiten:
Piffkar (Panoramaweg, Galerie), Hochmais (Schautafeln, naturkundliche Information), Hexenküche (Bergsturzgebiet), Obernassfeld (alpines Naturmuseum, botanischer Lehrweg, Multimedia-Schau, Kiosk), Fuschertörl (Höhepunkt der Österreich-Radrundfahrt: Königsetappe)

Streckenführung
Ortszentrum Fusch – Mautstelle – Piffkar – Hochmais – Hexenküche – Edelweißwand (Reste des Römerwegs) 12 % Steigung (sehr anspruchsvoll) – Obernassfeld – Fuschertörl.

Hinweis
: Jeder, der diese Strecke bewältigt ist „Glockner-König“. Einzigartig in Österreich ist die automatische Zeitnehmung auf der Großglockner Hochalpenstraße. Von der Mautstelle Ferleiten zum Fuschertörl – testen Sie sich selbst – die benötigte Zeit wird mitgeliefert!
 
   

Kaprun - Cross Country WM 2002

Bike-Tour Kaprun - Cross Country WM 2002:

    

7 km

  |  

schwer

  |  

325 Hm

Höchster Punkt: 914m
Tiefster Punkt: 779m
Fahrbahnart: Asphalt, Schotter

Streckenführung
Ausgangspunkt direkt bei der Schulsportanlage Kaprun – entlang der Strecke geben verschiedene Hinweisschilder Auskunft über den Verlauf.
  
   

Kaprun - Glocknerblick

Bike-Tour Kaprun - Glocknerblick:

    

10,8 km

  |  

leicht

  |  

880 Hm

Höchster Punkt: 1659m
Tiefster Punkt: 779m
Fahrbahnart: Asphalt, Schotter
Einkehrmöglichkeit: Gasthof Unteraigen, Berggasthof Maiskogel, Alpengasthof Glocknerblick

Streckenführung
Start beim Gemeindeamt, vorbei an der Kaprun-Information über die Brücke, einbiegen in Richtung Schulstraße – nach ca. 800 m rechts in die Schaufelbergstraße in Richtung Jausenstation Unteraigen bzw. Stangerbauer – bei der letzten Kehre an der rechten Seite zum Bundesforsteschranken – bis zum Umkehrplatz Köpfellift, dann bis zur Plani Maiskogel – geradeaus weiter bis zur Schieberkammer / Verbund – nach 50 m rechts zur Unterbergalm – geradeaus weiter zum Alpengasthof Glocknerblick – von hier wieder talwärts zum Ausgangspunkt.
  
  

Piesendorf - Hochsonnberg

  Hochsonnbergalm - Pinzgauerhütte:

    

15 km

  |  

mittel bis schwer

  |  

1056 Hm

Höchster Punkt: 1. 841 m
Tiefster Punkt: 785 m
Fahrbahnart: Asphalt, Schotter
Max. Steigung/Gefälle: 11 %
Einkehrmöglichkeiten: Naglbauer, Hochsonnbergalm, Pinzgauer Hütte

Streckenführung
Piesendorf - Tauernradweg bis Walchen - bei der Kirche rechts abbiegen zum Naglbauer - bei der letzten Kehre vorm Naglbauer rechts abbiegen Richtung Mittereggbauer - die Forststraße weiter bis zur Hochsonnbergalm - kurz vor der Alm rechts abzweigen zur Pinzgauer Hütte. Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg.
  
   

Zell am See - Hundstein

Bike-Tour Zell am See- Hundstein:

    

14,7 km

  |  

mittel-schwer

  |  

1354 Hm

Höchster Punkt: 2.117 m
Tiefster Punkt: 763 m
Fahrbahnart: Asphalt, Schotter und Waldboden
Einkehrmöglichkeiten: Jausenstation Enzianhütte, Berggasthaus Statzerhaus

Streckenführung
Abfahrt Ortsteil Thumersbach – Enzianhütte ( 1.326 m ) Weggabelung Tödlingalm – unterhalb des Hahneckkogel einige Kehren passieren – danach nur mehr leicht steigend bis zur Ebner Scharte (1.873 m) – Statzerhaus ( 2.117m ).Fahrbahnart: Asphalt, Schotter und Waldboden.